2017-04-29 25 Years - Generation-coverrock

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Live Unterebene > Konzertberichte
 
 
 

25 Years of Coverrock – 25 Years „On Stage“ - Generation‘ feiert

 
 

20.30 Uhr: Das Licht geht aus in der Bissinger Jahnhalle. Es wird still. Alle warten gespannt. Kurz darauf erstrahlt die Bühne im blauen Scheinwerferlicht, Duane Eddy’s „Rebel Rouser" erklingt aus den Lautsprechern, aus dem Hinteren der Halle ertönt ein „Hallo Fans und Freunde der Coverrockband Generation‘! Herzlich Willkommen zu unserem Geburtstagsgig – 25 Jahre Coverrock!" Voller Elan läuft die Band in die Halle ein – diesmal, ganz unerwartet von hinten und reißt gleich alle Besucher zum Mitklatschen mit. Auf der Bühne angekommen, steigt die Spannung. Spot an: Mit röhrenden Hammondklängen wird das Jubiläumskonzert eröffnt und schon die ersten gespielten Töne lassen den Opener des Abends erahnen. Mit Perfect Strangers von Deep Purple gewinnt Generation‘ gleich zu Beginn des Konzerts das Publikum für sich. Mit den Stimmungskrachern „We’re not gonna take it", „Rockin’ all over the world" , Bon Jovis "Runaway" und "It’s my life" geht es gleich weiter. Das Publikum lässt sich schnell begeistern und zum Mitklatschen animieren. Mit „Doctor Doctor" von UFO und dem irischen Volkslied „Whiskey in the Jar" – natürlich in der Rockversion von Metallica – endet das erste Set. Nach einer kurzen Verschnaufpause für die Musiker und das Publikum, entern Generation‘ die Bühne schon bald wieder. Mit Deutschrock vom Feinsten von den Toten Hosen und den Ärzten bringen die Gen‘-Rocker das Stimmungsbarometer zum Kochen.


 

Danach folgen „Warriors of the world" und „Breaking the law" – wahre Titel zum Haedbangen und Mitgröhlen. Das Publikum ist begeistert. Nach dem Fun-Punktitel „Holiday" von Green Day stimmt Bea „Can the can" von Suzie Quatro ein. Das Publikum im Saal tobt, bevor dann mit „Nothing else matters" eine Kuschelballade folgt. Mit dem ganz besonderen Titel „Freunde" endet dann auch das zweite Set.
Der Auftakt in die dritte Runde: Zu später Stunde erklingen die ersten Töne von „Poison". Das hingerissene Publikum ist seit der ersten Minute des dritten Sets wieder kräftig am Mitsingen, Mitwippen und Mittanzen. Mit „Enter sandman" dann musikalisch die völlige Ekstase. Euphorisch grölen alle Fans mit: „Exit light, enter night…". Mit dem Klassiker „Smoke on the water" bebt die ganze Halle. Zu später Stunde verabschieden sich Generation’ mit dem „König von Deutschland", doch die Fans wollen sie nicht gehen lassen und so dürfen sie sich über die beiden Zugaben „Skandal im Sperrbezirk" und „TNT" freuen, weil kein Konzert von Generation‘ enden darf, ohne wenigstens einmal einen AC/DC-Titel gespielt zu haben.
Wir danken all unseren Fans und Freunden, die mit uns eine tolle Geburtstag-Rock-Fete in der Jahnhalle in Bissingen gefeiert haben, an all unsere Helfer, insbesondere unser tolles Bewirtungsteam, die uns immer tatkräftig zur Seite stehen, und all jene, die es ermöglicht haben, dass wir nun schon seit 25 Jahren gemeinsam Musik machen dürfen!

Eure Gen‘-Rock Family




















 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü